28. - 31. Juli 2022 Im Chiemgau

Sommer Retreat

mit Yashodhara & Team



Ganz Frau Sein ~ Oase der Weiblichkeit


Herzlich willkommen in einer Oase der Weiblichkeit ~ voller Schönheit ~ des hingebungsvollen Singens ~ wilden Tanzes ~ tiefer Stille und Glückseligkeit. Einer Oase, in der wir wieder erwachen und geliebt werden, jenseits unserer wildesten Träume.

Der Zauber des Frauenkreises

Im sicheren, liebevollen und geborgenen Raum des Frauenkreises bist du eingeladen dich zu entspannen und alles willkommen zu heißen, was dich gerade bewegt. Lasse deine Energie fließen und entdecke, wie sie ausgedrückt werden mag.  

Hier bist du geliebt und kannst die ‚ganze‘ Frau sein, die du bist – mit all deinen Qualitäten, Fähigkeiten und Leidenschaften.

Wenn wir alle unsere Gefühle – Traurigkeit, Wut, Freude, Liebe, Dankbarkeit, erotischen Gefühle –  zulassen können, werden wir lebendig und kommen uns selbst näher.

Manchmal zeigt sich Taubheit, dann braucht es Geduld, Freundlichkeit und Präsenz, bevor wir uns selber fühlen können. Manchmal brauchen wir Grenzen setzen um uns erneut fühlen zu können. Damit praktizieren wir zusammen im Kreis.

 

„Ich bin genug. Lass diese Wörter wie Honig in dein Herz tropfen und dich forttragen.“

Chameli Ardagh, Gründerin des Awakening Women Institutes


Verkörperte weibliche Spiritualität

Wir praktizieren den weiblichen Weg: eine allumfassende In-dem-Körper-Spiritualität, jenseits verstaubter Dogmen und weit hergeholter Ziele der Zukunft. Spirituelles Erwachen wird zu einer gelebten und verkörperten Verwirklichung von Freiheit und Liebe, die jede Frau auf einzigartige Weise erfährt und ausdrückt.

Durch unsere Praxis entsteht auf natürliche Weise eine tiefe Stille, die uns alle nährt.
Freue dich auf diese genussvolle Stille, die in dir entsteht, nachdem du dich berührt, gesehen, verstanden und geliebt fühlst.

Während des Retreats gehen wir tief in die Praxis der weiblichen Verkörperung ein. Gleichzeitig wird viel Zeit sein, um uns zu entspannen den wunderbaren Garten und Umgebung von Seminarhotel Jonathan zu genießen, in der Natur zu wandern und in der nahegelegenen See zu schwimmen. Es gibt auch eine Sauna und das Essen wird göttlich sein.

Es wird viel Zeit und Raum geben für alle Themen, die du mitbringst, und für alles, was lebendig ist in dir.

Mit verschiedenen Ritualen wollen wir Mutter Erde ehren und ihr danken. Zusammen werden wir träumen von einer gesunden, menschlichen, friedvollen, nachhaltigen, freien Welt, wo wir alle in Fülle und Freude leben können.

 

Wir Laden die Göttin Tara Ein uns zu begleiten

Tara und das Mandala des Erleuchteten Weiblichen
Tara ist bekannt als die große Befreierin und durch ihre vielen farbenfrohen und prächtigen Ausdrucksformen des erleuchteten Weiblichen fordert sie uns heraus, unsere weibliche Inkarnation mit all ihren Gefühlen und Herausforderungen als kraftvolle Portale in ein spirituelles Erwachen zu umarmen. Im Kreis von weiblichen spirituell Praktizierenden, Yoginis, wirst du die Alchemie der Göttin üben, und dort wirst du erforschen, dass Gefühle wie Angst, Wut oder auch Bewertungen in ihrer Essenz aus purer Weisheit gemacht sind. Diese Übung verkörperter Spiritualität erweckt in uns tiefere Schichten von Mitgefühl, Lebendigkeit und Kreativität.

Das Sommerretreat findet zusammen mit dem AWI 9-Monatsprogramm

Die Göttin Tara ist das Thema des ersten Moduls des Awakening Women 9-Monatsprogramms. Der Vorteil für dich ist: wenn du mehr mit uns im Frauenkreis praktizierem möchtest, kannst du weiter im 9-Monatsprogramm teilnehmen, wenn dann noch Plätze frei sind.

Mehr Informationen findest du hier



Yashodhara van Vilsteren

Seminarleiterin & Awakening Women Teacher

Yashodhara, Niederländerin ist durch die Liebe nach München gekommen und hat dort in 2005 Chameli Ardagh und ihr Awakening Women Institute (AWI) kennen gelernt. In ihr fand sie eine Frau, die weibliche Spiritualität erforscht und auch verkörpert.

Seitdem hat Yashodhara bei Chameli im Awakening Women Institute  studiert,  praktiziert und assistiert. Seit 2006 leitet sie Tempel-Abende/-Tage/-Wochenende für Frauen und  für Paare.

 

Seit einigen Jahren ist sie von Chameli autorisiert, das AWI Tempel-Frauengruppentraining, das AWI-9-Monatsprogramm und die Masterclass für Tempel Mamas zu leiten. 



Video

Aufzeichnung vom Juni 2020


"Yashodhara,  führt mit Weisheit, Leidenschaft, Erfahrung, Freude, Leben und so viel Großzügigkeit. Ihre Führung ist so klar und tief und gleichzeitig sehr offen und weich. Ein Willkommen heißen von Kreativität für die  ganzen Welt.  Ganz tief lebt und verkörpert sie, dass was sie uns lernt. Yashodhara verbreitet weibliche Weisheit mit ihrem ganzen Sein, ihrer Ganzheit. Sie ist die Weisheit und die wahre Inspiration. Aus der Tiefe meines Herzens danke ich dir, dass du mich in eine tiefere und liebende Frau verwandelst."
Fanny Vandewiele, Osteopathin und Tänzerin



„Eine Yogini ist eine Frau, die ihr Leben widmet mit ganzem Herzen zu leben, mit leidenschaftlicher Wahrheit, mit Mitgefühl und bedingungsloser Liebe. Eine Frau, die sich danach sehnt, die göttliche Essenz dessen, was sie wirklich ist, zu erkennen und zu verkörpern. Sie ist ein Instrument des Erwachens in der Welt, durch ihr furchtloses Engagement, authentisch und großzügig aufzutreten, für ihre eigene strahlende Verkörperung der Liebe sowie für die Heilung aller fühlenden Wesen. Die Erde ist ihre Heimat und die Unendlichkeit ist es auch.“


Chameli Ardagh - Founder of Awakening Women

awakeningwomen.de - awakeningwomen.com




Was dich erwartet

  • Zeit für Ruhe, Stille, Meditation und Besinnung
  • Genussvolles Sein und Sinnlichkeit
  • Singen und dich berühren lassen von Tönen und Mantras
  • Gehaltensein im Kreis
  • Empfangen und Geben von heilender respektvoller Berührung
  • Sanfte Bewegungsübungen und Tanz (Lifedancing)
  • Dich gestärkt, gefeiert und inspiriert fühlen durch den uralten Kreis von Frauen
  • Einblicke in die Welt weiblicher Mythen und deren Verbindung zu deinem heutigen Leben
  • Deva Yoga: in Gespräch mit der Göttin in dir
  • Rituale
  • Inspirierende und klärende Dialoge
  • Zeit zum Träumen
  • Öffnungen in ungekannte Dimensionen  
  • Neue Erkenntnisse oder Erinnerungen
  • Wertschätzung und Unterstützung

Über die Praxis


 

Wir diskutieren nicht so sehr über Erwachen in der Theorie; wir gehen in die direkte Erfahrung durch unsere Übungspraxis. Wir möchten tief gehen. Dies ist ein auf direkter Erfahrung beruhender Weg. Viele der Praktiken sind interaktiv und schließen Bewegung, Ausdruck und respektvolle Berührung ein.
In den Awakening Women Retreats schaffen wir bewusst eine neue Frauenkultur. Eine Kultur, wo wir einander feiern, stärken, nähren und uns in all unseren Facetten willkommen heißen.


Die Basis für jede spirituelle Erforschung in der Shakti-Tradition ist die Einsicht, dass wir das, wonach wir uns sehnen, bereits sind. Daher ist unsere Praxis nicht auf ein Ziel in der Zukunft gerichtet, das wir erreichen müssen. Es ist vielmehr ein Prozess des Schmelzens, des Entflechtens der Weisheit und Schönheit, die in jeder Frau bereits vorhanden ist.


Wir wertschätzen die Schönheit und Einzigartigkeit jeder Frau, um so unsere innere Quellen wieder aufzuladen. Erfüllt und genährt können wir der Welt mit Freude begegnen und wahre Wunder vollbringen!

Zusammen singen



Awakening Women Sisterhood Manifesto


Bei Awakening Women beziehen wir Stellung  für ein bewusstes  Miteinander von Frauen: Im Feiern, Ermächtigen, und in wahrer Schwesternschaft. Wir halten uns an das Manifest unserer Schwesternschaft, einer Zusammenstellung  von Vereinbarungen, die wir für uns selbst üben und miteinander.

 

Das Manifest unserer Schwesternschaft ist die Grundlage für die Art und Weise, wie wir in unseren Kreisen üben und uns in der Welt bewegen, und wir bitten alle Frauen unserer globalen Gemeinschaft darum, diese Vereinbarungen zu lesen und sie zu praktizieren.

 

Von diesem Ort der bewussten Schwesternschaft  können wir eine Frauenkultur erschaffen, die in Übereinstimmung ist mit dem, was unsere Herzen wissen. Schwesternschaft unter Frauen wurde von den kollektiven Schattengewohnheiten des Weiblichen verwundet. Misstrauen, Vergleich, Urteil, Klatsch und einander aus  Gründen der Anpasssung klein zu halten, wird zur vorgegebenen Art, sich zu verbinden, es sei denn, wir erschaffen bewusst eine neue Art des Zusammenseins.

 

Unsere Beziehung zu anderen Frauen ist ein direktes Spiegelbild unserer Beziehung zu unserer eigenen weiblichen Essenz und zum Weiblichen in allem Leben. Eine Tür, eine Beziehung des Vertrauens und des Feierns unseres inneren Weiblichen und dem weiblichen Prinzip in allem Leben wiederherzustellen, ist, unsere Beziehung zur äußeren Frau zu heilen.

 

Gemeinsam erschaffen wir eine bewusste Kultur erwachender Schwesternschaft. Zum Wohle aller.


Für wen ist das Seminar geeignet?

Um von diesem Seminar zu profitieren, ist es empfehlenswert, vorbereitet zu sein, um vollkommen in die Übungen eintauchen zu können. Am besten ist es, wenn du ein Grundverständnis der weiblichen / verkörperten spirituellen Praxis hast.


Obwohl es viele Pausen gibt, in denen du dich ausruhen und integrieren kannst, können die shakti-basierten Verkörperungsübungen stärkere Energieströme im Körper öffnen als wir es gewöhnt sind.
Wir bieten keine therapeutischen Programme. Wenn du dich psychologisch auf irgendeine Weise instabil fühlst oder wenn du gerade durch eine ernsthafte Krise gehst, möchten wir dich bitten, an diesem Seminar nicht teilzunehmen.


Eine unserer Kernübungen beinhaltet respektvolle Berührung. Deine Grenzen werden natürlich immer respektiert werden, aber wenn du starke Widerstände gegen Berührungen spürst, ist dieses Seminar wahrscheinlich nicht das Richtige für dich. In unserem Kreis praktizieren wir sehr viel mit respektvoller Berührung, um Präsenz in unsere Körper zu bringen und die Kapazität zu kultivieren, mehr Lebensenergie durch uns hindurch fließen zu lassen.


 „Liebe, wundervolle Yashodhara, das Wochenende mit Dir im Kreis aller Frauen war so inspirierend, erfüllend und herzerwärmend. Zu sehen, wie schön wir Frauen sind, macht mich mutig. Als ob ich angekommen bin an einem Ort in mir, der mich so glücklich, friedvoll und voller Liebe sein lässt. Danke Dir für jedes Wort, für jede Geste, jeden Blick von Dir und den heiligen Raum, den Du mit Deinen Assistentinnen geschaffenen hast, damit ich aufwachen kann. Danke - ich verneige mich.“

Jutta Woker, Coaching: www.jutta-woker.de


Der Inhalt von dem Retreat ist autorisiert durch das Awakening Women Institute und folgt dem Curriculum, das von der Gründerin Chameli Ardagh entwickelt wurde. Das Retreat wird jedoch von Komm dir Näher veranstaltet und nicht von Awakening Women Institute (AWI).


Organisatorisches


SEMINARLEITUNG:  Yashodhara van Vilsteren
DATUM:  28. - 31. Juli 2022  ~  Donnerstag: 18.00 - Sonntag: 14.00

ORT:  Seminarhotel Jonathan

Kellerstraße 5, 83339 Chieming

www.jonathan-seminarhotel.de

Preis

FRÜHBUCHERPREIS: 395 € bei Anmeldung und Bezahlung bis 15. Juni 2022

REGULÄRER PREIS: 465 € ab dem 15. Juni 2022

Wir können zwei partielle Stipendien vergeben für junge und ältere Frauen bzw. für Frauen in schwierigen finanziellen Situationen. Fülle das Anmeldungsformular aus und schreibe darin das du einen Stipendien möchtest und warum.

 

Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt. Sobald die Gruppe voll ist, werden wir eine Warteliste führen.

Seminarhaus

UNTERKUNFT & VERPFLEGUNG:     

 Von 61 € für Dormitorium bis 122 € für Einzelzimmer pro Tag, inklusive Verpflegung.

 

Die Verpflegung ist im Übernachtungspreis enthalten und umfasst 3 reichhaltige Vegetarische/Vegane Mahlzeiten, Gefiltertes Wasser, Apfelsaft, Kaffee, Tee Bar und Obstkorb stehen dir ganztäglich zu Verfügung. Besondere Verpflegungswünsche oder Unverträglichkeiten bitte selber an das Seminarhaus weiter geben.

 

Du buchst dein Zimmer selber bei Jonathan: www.jonathan-seminarhotel.de/anfrage-als-seminarteilnehmerin

 

INFOS & FRAGEN:

Yashodhara van Vilsteren: info@komm-dir-naeher.de Tel: +49 163-3448614

 

Rücktrittsbedingungen des Seminars:

Bei Stornierung oder Rücktritt bis zum 1. Juni 2022 fällt eine Bearbeitungsgebühr von 75 € an.
- 50% der Seminargebühr bei schriftlichem Rücktritt bis 4 Wochen vor Seminarbeginn.
- 100 % der Seminargebühr bei schriftlichem Rücktritt ab 4 Wochen vor dem Seminarbeginn.
Der Platz kann dann auf eine andere Teilnehmerin umgeschrieben werden, allerdings wird dies nicht von uns organisiert. Solltest du das AWI Sommer Retreat aus eigenem Wunsch vorzeitig beenden, können wir die Seminargebühr nicht zurückerstatten.

Seminarzeiten

Die Seminarzeiten können je nach Wetter und unserer Bedürfnisse angepasst werden.

 

DONNERSTAG

ab 14:00 Zimmer beziehen
17:00 Anmeldung

18:00 Abendessen

19:30 Eröffnungstempel

 

FREITAG - SAMSTAG

07:15 Morgendliche Bewegung / Meditation

08:00 Frühstück

09:30 Tempel

13:00 Mittagessen

15:15 Tempel oder

Freie Zeit für Spaziergänge, im Garten verweilen oder in den See springen.

16:30 Lifedancing am Freitag

18:30 Abendessen

20:15 Tempel

 

SONNTAG

07:15 Morgendliche Bewegung / Meditation

08:00 Frühstück

09:30 Tempel

13:00 Mittagessen/Ende

 

Je nach Wetter werden wir einen Abend ein kleines Feuer-Ritual im Garten abhalten und eventuell an einem anderen Tag die Sauna benutzen.

Seminarhotel Jonathan


 Das Jonathan Seminarhotel ist am Rande des Dorfes Hart. Hinter dem Jonathan befindet sich ein großer Garten mit Bäumen, Teich und Wiesen. Vom Haus aus führt ein Spazierweg zwischen den Feldern in den naheliegenden Wald.

 

Die steil aufragenden Berge des Voralpenlandes und die Chiemgauer Alpen sind schon vom Hotel aus sichtbar und bilden die atemberaubende Kulisse im Süden des Chiemsees.

 

Der Chiemsee ist mit dem Auto in 5 Minuten, mit dem Fahrrad in 10 Minuten und zu Fuß in 30 Minuten erreichbar. Eine wunderschöne vieler kilometerlangen Promenade lädt ein zum Flanieren, sie führt auch in naturbelassene Uferzonen mit vielen Vögeln und kleinen natürlichen Buchten. In Chieming gibt es ein Strandbad und viele Strände mit feinem Kies zum Sonnen und Baden. Ein Fahrradweg entlang des Ufers führt durch abwechslungsreiche Uferlandschaften und Dörfer rundum den Chiemsee.

 


Das TEam



Mara Ute Geissler

Leiterin des Assistentinnen Teams

 

Mara Ute Geißler kam 2012 zu AWI und hat die Tempeltraining Ausbildung und das 9 Monatsprogramm bei Chameli Ardagh absolviert. 2013 Teilnahme des Deeper Love Retreats bei Chameli und Arjuna Ardagh in Korfu. Assistenz bei Retreats von Chameli Ardagh in Chieming und München. Seit 2017 Teamleitung bei AWI-Ausbildungen von und durch Yashodhara van Vilsteren.

 

"AWI  hat mein Leben wesentlich bereichert und begleitet mich bis heute.  Zudem wirke ich kreativ in meinem Keramikatelier am Auerberg mit Frauentempel, Workshops, Kunsttherapie, Wohnraumgestaltung sowie als Wegbegleiterin für Wege in die neuen Zeit.“ www.diegoldquelle.de

 

 


ANKE NITSCHE

Assistenz & Lifedancing

Anke Nitsche, Heilpraktikerin für Psychotherapie lernte 2009 auf Korfu Awakening Women und Lifedancing kennen. Seitdem praktiziert sie in beidem mit wachsender Hingabe. Im Jahr 2018 absolvierte sie das AWI Frauentempelgruppen-Training bei Yashodhara. Bei Carina-Maria Möller nahm sie am Lifedancing Teacher Training teil und bietet seit 2020 Lifedancing Abende an.

In all ihren Tätigkeiten ist zentrales Thema, Menschen darin zu unterstützen in ihre tiefste Kraft zu finden. Die AWI Praxis und Lifedancing lehren sie fortwährend, sich für Liebe, Verbundenheit, Vertrauen und für das, was auch immer gerade ist zu öffnen. Besonders transformativ erfuhr sie die Zeit des 9-Monats-Programms 2021, in dem Schwesternschaft eine neue Bedeutung für sie gewann, weshalb die Freude und Motivation, das nächste 9-Monats-Programm zu begleiten besonders groß ist.

nitsche-psychotherapie.de

 

 


Bianka Geier

Assistenz 

Bianka Geier ist Mutter drei wundervoller Töchter, unterrichtet QiGong, leitet „BewusstSeins Abende“ und unterstützt Frauen, über Massagen und Beratung, wieder zurück in Ihre  Weibliche Urkraft zu finden.

"In den Tagen des Frauentempeltrainings 2020 erlebte ich tiefgreifende und heilende Zuständen des „Erwachens“. Auf allen Ebenen erfahre ich nun dass wir die Schöpferinnen unseres Lebens sind.  2021 nahm ich am 9-Monatsprogramm teil, hier konnte ich die Lehren von AW nochmals vertiefen und mit Freude wieder eintauchen in den Spirit des Schwesternkreises. DURGA und Ihre Qualitäten sind mir eine Quelle der Klarheit und Liebe geworden."

www.lebensfluss-bianka-geier.de

 

 


Agnes Sitzberger

Assistenz

Den weiblichen, spirituellen Weg geht, bahnt, erforscht und folgt Agnes seit ihrem 22. Lebensjahr. Seit sich ihr vor einigen Jahren die Tür zu Awakening Women öffnete, schwingt sie voller Freude und Staunen in diese noch größere Tiefe und Weite. In 2017 führte es sie erstmals zu einem mehrtägigen Lifeworkshop von Chameli Ardagh, was für sie ein zutiefst nährendes und veränderndes Erlebnis war. Sie lernte die Weisheit von Awakening Women kennen und ist seitdem voll inniger Wertschätzung und Vertrauen. Ihr Leben ist geprägt und begleitet von zahlreichen Netzwerken, Gruppen, Gemeinschaften und von ihrer Freude, sich mit allem was sie ist, einzubringen.

 

 


Sara Kramer

Assistenz 

Sie hat die online Sadhanas von Chameli 2019 entdeckt und ist seither

begeistert in die Yogini Studien vertieft. Besonders erfüllt ist sie von

den Trainings mit Yashodhara (Tempeltraining 2020 und 9-Monatsprogramm 2021).

Sie begleitet als Sozialpädagogin in ihrer Arbeit Menschen mit großen

Herausforderungen. Und seit Jahren ist sie aktiv unterwegs im Feld von

Tanz, somatischer Körperarbeit, Gemeinschaft, Ritual und

Naturverbindung. Sie freut sich im 9 Monatsprogramm zu einem Feld von Lebendigkeit, Liebe, Klarheit und Weisheit beizutragen.

 

 


Judith Stauss

Assistenz 

Sie war von ihrem ersten Tempel bei Mara so begeistert, dass sie gleich zu Yashodara ins Neunmonatsprogramm „gesprungen“ ist.
Als Heilpädagogin berät sie Fachkräfte und Eltern. Als Energetikern, systemische Beraterin und mit tibetischer Massage begleitet sie außerdem Menschen in ihren Entwicklungsprozessen.
Beim Improvisationstheater und im Buddhismus übt sie sich immer wieder darin den jetzigen Moment zu er-leben.

„Bei AWI fühle ich mich wie zu Hause angekommen und freue mich sehr diesen heilsamen Kreis weiter unterstützen zu können! Ich brenne dafür den Wandel voranzutreiben und die Entwicklung und Vernetzung von Weiblicher Kraft und Energie in der Welt zu stärken“.

 

 


Sigrid Großauer

Assistenz 

 

Sigrid beschäftigt sich schon ihr ganzes Leben lang mit Spiritualität und Heilung auf verschiedenen Ebenen. Als Pflanzenschamanin, Heilerin, Künstlerin, Mondpriesterin, Lehrerin und Mutter praktiziert sie immerwährend mit den Energien von Pflanzen, Zyklen, Mond und Mutter Erde.

 

Chamelis Zugang zu verkörperter Spiritualität hat sie 2017 bei einem Lakshmi Sadhana kennen und lieben gelernt. Beim 9-Monatspogramm bei Yashodhara hat Sigrid den Aspekt der achtsamen Berührung am eigenen Körper erfahren. Im Kreis der Yoginis fühlt sie sich gesehen, angenommen und angekommen.

 

„Es ist so schön, die vielfältigen Aspekte der Göttinnen in sich zu erfahren und zu leben. Ich freue mich auf das Zusammenwirken im Team, auf neue Begegnungen und darauf, deine einzigartige Schönheit und Gaben zu feiern!“

 

 


feeDback


"Ein wunderschöner Raum/ Ort mit inspirierenden Menschen, der wilden weisen Yashodhara und ihrem liebevollen und achtsamen Team: erfahrener Mara, musikschenkender Rotraud, Nikola als zauberhafte Gastgeberin vom Sonnentor, Barbara als ruheschenkende Assistentin und Anke, mutige Life Dancing Leiterin. Es war eine nährende erfahrungsreiche und wohlbehütende Zeit, in der ich mich geschützt und wohlbehütet fallen lassen durfte und ich dadurch alte Gefühle anschauen und ihnen Raum geben konnte. Ich fühle mich zentriert und klar. Herzlichen Dank dafür."

Lena Schober, Kauffrau

 

"5 wunderbare Tage baden dürfen in Liebe, Wertschätzung, beantwortet werden und gesehen werden. Sich sinken lassen in den Raum tief im Herzen, wo ALLES Ist und aus dem alles heraus geschehen darf und sein darf. Liebe Yashodhara liebe Schwestern, ich fühle mich wie ein sattes glückliches Kind, dass alles, alles, alles bekommen hat, was es braucht. Ich fühle mich als warme, starke, strahlende, starke, geliebte und liebende Frau im Kreis von Schwestern.

In tiefer Dankbarkeit und Liebe. NAMASTE Hiltrud"

Hiltrud Achtzehn, Heilpraktikerin

 

"Es war eine so große Heilungszeit, vielleicht erklärt es folgende Situation als Bild: Ich war im See, mit den Füßen im Schlamm und meinen Kopf umgaben Seerosen – alles war gleichzeitig da und schön und verbunden. Und ich fühle mich mehr gehalten und geborgen – es war wie der Himmel auf Erden, eine wunderbare Verbindung."

Andrea Schemel, Lehrerin

 

"Danke Yashodhara und Team für diese wertvolle Erfahrung. Ankommen im Körper. Der Weg einer Frau, erlauben und fühlen. Danke für diesen Raum, wo alles willkommen ist. Die Übungen werden mit so viel Präsenz, Wertschätzung und Liebe praktiziert. Ich sehe dich und du siehst mich. So viel Liebe, so viel Heilung. Danke für diese Möglichkeit."

Katharina Waldauf – Angestellte

 

"Es war ein wunderschönes Wochenende voll von Liebe und Präsenz. Es war ein Raum, wo ich Geborgenheit erfahren habe. Ich konnte da sein mit all meinen Gefühlen und Gedanken. Ich konnte mich ausruhen. Es war ein Raum, wo ich auch die Liebe in ihre Essenz gesehen habe. Es war ein Raum zum Teilen und des Mitgefühls. Es war ein Raum wo ich mit mir in Kontakt kommen konnte. Die Organisation war sehr harmonisch. Das wunderschöne Programm mit Ritualen, die Lieder mit musikalischer Begleitung, die haben mich stark berührt. Vom Herzen vielen Dank!"

Angela Tietz, Physiotherapeutin

 

"Liebe, wundervolle Yashodhara, das Wochenende mit Dir im Kreis aller Frauen war so inspirierend, erfüllend und herzerwärmend. Zu sehen, wie schön wir Frauen sind, macht mich mutig. Als ob ich angekommen bin an einem Ort in mir, der mich so glücklich, friedvoll und voller Liebe sein lässt. Danke Dir für jedes Wort, für jede Geste, jeden Blick von Dir und den heiligen Raum, den Du mit Deinen Assistentinnen geschaffenen hast, damit ich aufwachen kann. Danke - ich verneige mich"

Jutta Woker, Coaching: www.jutta-woker.de

 

„Ich fühle mich gesehen, liebevoll berührt und aufgefangen, meine Seele ist genährt von Blicken, Worten und Klängen, Gesten und liebevollen Händen, der Schwestern dieses Wochenendes. Ich habe erfahren, dass weiche Weiblichkeit sehr kraftvoll und stark ist, dass ich mein Potenzial auf diesem Weg finden und entfalten kann.“

Maria Hobmeier, Lehrerin

 

"Es war so ein tiefes, intensives und nährendes Yogini-Seminar. Habe so viel Heilung erfahren. Habe ein ganz wichtiges Geschenk mitgenommen. Es gibt eine Ebene auf der mir meine Mutter kommuniziert hat, dass ich vollkommen in Ordnung bin, genauso, wie ich bin. Jai Ma. Danke vielmals Yashodhara aus ganzem Herzen." Es war WunderVoll.“ Kamala, Cornelia Strobl

 

"Ich war dieses Wochenende wieder sehr tief eingesunken in dieses Rosenbeet der Liebe."

Susanne Tuyukaw Fischer, Lehrerin

 

"Es war wieder ein total lohnendes Wochenende! Ins Weibliche Sein einzutauchen, das holt mich raus aus dem Tun-Modus und gibt danach meinem Leben eine andere Qualität. So habe ich dann auch zu Hause weiter gestrahlt ... war satt und zufrieden. 1000 Dank für eure Energie, euer Engagement und das Herz, mit dem ihr diese Wochenenden immer wieder gestaltet! Bin schon sehr gespannt aufs nächste Thema!"

Lavinia L.