14.–18. Januar 2019

Awakening Women Frauentempelgruppentraining

Weibliche Verkörperung.  Zeitlose Weisheit. Klare Führung

mit Yashodhara van Vilsteren & dem Tempel-Trainig-Team am Starnberger See, Nähe München

© Bibbie Friman
© Bibbie Friman

In der Frauentempelgruppe tauchen wir tief in Übungen ein, die uns das Tor zur innewohnenden Quelle unserer unermesslichen inneren Weisheit öffnen. Die Basis aller spirituellen Erforschungen in der Frauentempelgruppe ist die Erkenntnis, dass wir das, wonach wir uns sehnen, bereits sind. Deshalb richtet sich unsere Praxis nicht an einem Ziel in der Zukunft aus, das wir erreichen müssen, sondern sie ist mehr ein Prozess des Schmelzens, des Freilegens all der Weisheit und Schönheit, die bereits jede Frau in sich trägt. Und dafür gibt es keinen kraftvolleren Platz als einen Kreis von bewussten Frauen.

 

 

 

In diesem Training wirst du die Kunst des weiblichen Führungsstils und alle Facetten des Leitens einer regelmäßig stattfindenden Frauengruppe erlernen. Du wirst Einblicke in die Wirkungsweise von Frauengruppen-Dynamiken erhalten und auch die Möglichkeit bekommen, deine weibliche Führungsrolle zu üben und konstruktives Feedback zu erhalten. Direkt am Ufer des wunderschönen Starnberger Sees mit Aussicht auf den See von unserem

Seminarraum, dem Gartensaal, aus, wirst du tief in die Prinzipien weiblicher Führung eintauchen, während du dich gleichzeitig mit der Sanftheit undStrahlkraft deines gesamten Körpers und Seins verbindest.

 

 

Die Prinzipien weiblicher Führung können auf alle Lebensbereiche angewendet werden,

also ist das Training auch dann für dich wertvoll, wenn du nicht sicher bist, ob du

selbst eine Gruppe leiten möchtest. Chameli Ardagh (Gründerin Awakening Women Institute)

beschreibt es als einen Weg der Herzensleidenschaft, der Liebe und des Mitschöpfertums.

So bekommst du eine tiefgründige Erfahrung der wegweisenden Herangehensweise

von Awakening Women und den Vorzügen, Teil einer Frauentempelgruppe zu sein.

 

 

Die wichtigsten Inhalte des Seminars:

 

~ Wie setze ich die richtige Intention für die Gruppe und wie kommuniziere ich dies

~ Wie schaffe ich einen sicheren und tief gehenden Rahmen für die Gruppe

~ Der Unterschied zwischen der Tempelgruppe und anderen Frauengruppen

~ Wie kann ich den Fluss in der Gruppe respektieren und gleichzeitig den Fokus halten

~ Die weibliche Art zu führen: die Dynamik zwischen Sein und Tun erforschen und anwenden

~ In welche Fallen können wir stolpern

~ In die Tiefe gehende Informationen und Hintergründe zu den Tempelgruppen-Übungen und vieles, vieles mehr...

 

 

Der Lernprozess ist ein ausgewogener Mix aus Theorie und selbst erfahrener Transformation. Viele der Übungen sind dynamisch und beeinflussen sich wechselseitig (zum Beispiel Tanzen, Zweiergruppen, respektvolle Berührung), aber wir werden auch Zeit in Stille und innerer Einkehr verbringen.

 

Seminarleitung: Yashodhara van Vilsteren, Temple Training Teacher

Datum: 14. -18. Januar 2019 ~ Montag: 14.00 – Freitag: 12:00

Ort: Bildungshaus Sankt Martin, Klosterhof 8, 82347 Bernried

Preis: 650 €

Frühbucherpreis: 550 € (Anmeldung & Bezahlung bis 01.11.2018)

Preis für Unterkunft und Verpflegung: 69,00 € Doppelz. oder 81,00 € Einzelz. /Tag.

Anmeldung: hier

 

 

Feedbacks Tempeltraining April 2018

Mareike Neuwirth: „Ich bin vom Herzen zutiefst berührt und unglaublich Dankbar für diese ganz besondere Woche. Durch das so wundervoll weibliche Halten des Rahmens habt ihr, Yashodhara und ihr tollen Assistentinnen es ermöglicht, dass ich eine sehr tiefe Reise machen dürfte. Wir alle sind uns als einzigartige Frauen unglaublich nah gekommen, konnten den Mut aufbringen uns zu zeigen und uns mit unseren Herzen zu sehen. Wie nährend war diese Zeit mit euch! Ich werde diese kostbaren Erfahrungen in meinem Herzen bewahren, denn sie ermutigen mich so sehr eine eigene Tempelgrupe zu gründen. Danke! ❤  

Psychotherapeutin - https://psychotherapie-neuwirth.jimdo.com/

 

Maja Schumacher: "Das Awakeningwomen Gruppentraining war für mich eines er wunderbarsten Seminare, das ich je besucht habe. Yashodhara hat mit sehr hoher Kompetenz, großem wissen, tiefer Liebe und entspannendem Humor dieses Training geleitet, unterstützt von einem tollen Team.  … das Gute liegt so nah … Mir wurde auf wundervolle Weise bewusst, dass es nicht viel mehr als respektvolle Berührungen und achtsame Präsenz uns Frauen (resp. Menschen) zu großer Entspannung, Fließen und dadurch Glücklich sein führen kann."

 

Clara Hanssen: "In dem Frauentempelgruppentraining habe ich das erste Mal die tief heilende und transformierende Kraft von wahrerer Schwesternschaft erfahren und wie es sich anfühlt, mit jeder einzelnen Frau aus dem Herzen heraus verbunden zu sein. Yashodhara hat uns mit viel Humor, Herzlichkeit und tiefer Lebendigkeit angeleitet. Sie verkörpert die weibliche Essenz mit Hingabe und Leidenschaft. Mein Dank geht auch an das Team. Sie haben mit ihrer liebvollen Präsenz und Unterstützung, den Raum gehalten, in den wir uns fallen lassen durften. So konnte jede von uns tief in ihren einzigartigen Prozess eintauchen. Ich gehe ganz beflügelt aus dem Training. Mich begleitet fortan die erlebte Gewissheit (frei nach Chameli) ‚Ich muss es nicht alleine tun. Da sind ganz viel andere Frauen, die Seite an Seite, Hüfte an Hüfte, das Große Göttliche Weibliche in die Welt tragen."

Freie Künstlerin - www.mondkreis.de

 

Brigitte König: "Ich verneige mich vor Dir und dem kraftvollen Raum im Kreis von Frauen, die Du zusammengerufen hast, um ein Feld der Heilung zu kreieren und der Weiblichkeit zu dienen. Dein authentisches SEIN als Tempel-Mama, Deine Präsenz, Dein Strahlen, Deine Klarheit, Deine Freude, Deine Tiefe, verbunden mit meinem Platz im Kreis von so wunderbaren Frauen einzunehmen ist so eine berührende und heilende Erfahrung für mich gewesen und ich spüre ein inneres Lächeln, wenn ich an diese kostbare Zeit im Kloster Bernried denke. Das tiefe Gefühl von Liebe, Verbindung, Dankbarkeit, zur eigenen Essenz zurückkommen, wohlwollendem Miteinander und echter Wertschätzung konnte ich hier so tief spüren und erfahren. Das Tempel-Training hat mich sehr darin bestärkt und ermutigt weitere Schritte in meine Vision von Vernetzung und Schwesternschaft zu gehen und meinem langjährigen Traum und meiner Vision, Frauenräume & Frauentempel zu kreieren, Gestalt zu geben.Ich bin so sehr genährt und dankbar über diese schöne Zusammenkunft. Danke von Herzen

 

Tatjana: „Ich fühle mich tief genährt und erfüllt in allen Aspekten meiner Weiblichkeit. Ich bin unglaublich sanft in mir gelandet von Schwesternschaft, reine und offene Präsenz begleitet. Ein Frauenkreis dieser Art hat mich dabei unterstützt in die verborgenen Orte in mir zu blicken und sie zum öffnen einzuladen. So viel SEIN als Frau ist kaum woanders möglich, von Herzen Danke.  Yashodhara von Herzen DANKE , dass Du die Frauen diese Erfahrungen möglich machst. Ich bin tief von Deiner weisen Präsenz beeindruckt und verneige mich vor Dir, meiner Göttin, die mich zu Göttin in mir führt."

Bankkauffrau

Feedbacks Tempeltraining September 2017

Christa Opocensky: „5 Tage eintauchen in ein Bad voller Berührungen auf körperlicher und seelischer Ebene. Jede Zelle meines Körpers ist tief genährt. Gestärkt kehre ich zurück in meinen Alltag mit der Erkenntnis, dass Schönheit eine wichtige Quelle für mich ist, aus der ich für mich schöpfen kann. Und meine Erkenntnis, dass es endlich Zeit ist mich der Welt als wunderschöne Frau, nicht mehr jung aber immer mehr ganz, zu zeigen, mich herauszuschälen aus der Hülle der Selbstzweifel und Unsicherheit. Diese Tage waren eine heile und heilige Zeit für mich, die ich selbst in die Welt heraustragen möchte, denn das ganze Leben kann ein Tempel sein“ ~ Luna Yoga Lehrerin

 

Eva Seethaler: „ In diesen vier Tagen habe ich einen unglaublichen Schatz kennen lernen dürfen. Die bedingungslose und absichtslose Liebe, Zuneigung und Hingabe von und unter uns Frauen habe ich so noch nicht erlebt. Es berührte meine tiefste Seele und ich bin stolz dies nun weiter unter uns Frauen weiter geben zu dürfen. Danke für dein Sein“.

 

Gertrude Otahal: "Ich bin sehr dankbar, dass ich hier sein durfte. Die Inhalte, die Gestaltung des Seminars haben auf großer Erfahrung und Liebe aufgebaut. Ich fühlte mich gesehen und beachtet, wo es für mich wichtig war. Mein Vertrauen in mich ist soo gestärkt und ich fühle große Verbundenheit. Danke für dieses Geschenk!"

 

Petra Hofmann: „Berührung ist so nährend, Weichheit, sanft Sein, fließen lassen, zulassen können, die heilende Qualität erfahren von einer Seite die mir bisher verborgen geblieben ist. Auf meiner Suche ein letztes großes Puzzleteil gefunden zu haben. Ich brauche nicht mehr suchen, ich habe alles in mir. Ich fühle  mich so erleichtert, mich endlich zurücklehnen dürfen und offen zu sein für alles was kommt, was sich mir zeigt, was mir anvertraut wird.“ Yogalehrerin/Physiotherapeutin – www.yoga-cottbus.de

 

Susan Braunsdorf Novelli „Dieses Sein im Frauentempel ist für mich wie ein sinnliches, nährendes, öffnendes und tief verbindendes Gebet. Diese Praxis öffnet Raum für tiefe Stille und Frieden im Herzen. Ich habe mich noch nie so leicht und klar, so willkommen, angenommen und gesehen gefühlt wie in diesem Kreis von Schwestern. Warme Präsenz im Körper sein, ohne viele Worte mich selbst erforschen und tiefer Tauchen, getragen und berührt zu werden. Raum halten für meine Schwestern, in Liebe sein. Vom Herzen Danke“ Mutter/ Shamanische Begleiterin für Frauen/ www.susannovelli.com

 

Feedbacks Tempeltraining Januar 2017

 

Carola Mariella Renne: Dies waren 5 Tage, die ich mit meinem bisherigen Erfahren und Verständnis von Weiblichkeit so nicht zu sehnen gewagt hatte. Sehr intensive, sehr berührende Tage, die die Magie des Frauenkreises für mich auf die Erde gebracht haben. Ein tiefes Fühlen und Schwingen meiner eigenen Weiblichkeit durfte sich ausbreiten.
Das Kloster immer ein Ort der Stille. Das Essen war für mich sehr gut. Der Gruppenraum ein Traum. Die Kombination der Tagesabläufe hat viel Leichtigkeit gebracht und dennoch sehr intensive Arbeit.  www.bluetenklang.de

Angelika Michels: Dieses Tempelgruppentraining war für mich eine sehr wertvolle Erfahrung auf dem Weg zu meiner Weiblichkeit. 
Die Berührung, Berührtheit und Verbundenheit mit anderen Frauen ist ein so heilsames und nährendes Geschenk, das allen Frauen zu Gute kommen sollte. Yashodhara ist eine Quelle an weiblicher Weisheit und Liebe. Sie und ihre Assistentinnen haben uns Frauen auf eine sanfte, ruhige, liebevolle und gleichzeitig starke Art und Weise durch dieses Seminar gehalten und getragen. Vielen Dank!
Die Flamme der neu erwachten Weiblichkeit braucht solche schutzgebenden Räume zum Wachsen. Damit die Wahrheit, die jeder kennt, und keiner ausspricht, endlich wieder ausgesprochen werden kann! www.angelika-michels.de

Kristina Mayer: Es war ein sehr intensives Seminar, in dem ich eine neue Erfahrung der Herzensöffnung erlebt habe! Die körperliche Nähe ist Nahrung für mich und gibt mir Kraft. Mein Tempelname scheint ein Tor in mir geöffnet zu haben. Ich bin stolz auf mich, dass ich diesen Schritt hin zur Tempelleitung, mit aller Angst, gegangen bin. Für die Hinführung und Begleitung durch Dich und Dein Team bin ich sehr dankbar: Sehr aufmerksam, klar und lebendig.

Sabine Hornig: Mein Herz ist tief erfüllt und meine Sehnsucht nach einer nährenden Verbindung mit erwachten Frauen wurde gestillt. Die Übungen haben mich zu der Tiefe meiner Seele geführt, alles war willkommen, alles durfte sein. Ich folge dem Ruf mein Tempelname zu werden, deine Anleitungen, die Übungen, deine Präsenz geben mir den Mut und die Zuversicht, das sein zu können. Dein wundervolles Team und du haben uns so unglaublich liebevoll begleitet und unterstützt, dafür von Herzen: DANKE!
Bildungshaus Bernried war eine fantastische Unterkunft mit super leckerem Essen!

Clarissa Sommer: Liebe Yashodhara, für mich war es ein sehr bewegendes, intensives und berührendes Seminar. Es war mehr als nur Training. Deine Präsenz und der getragene Frauenraum, hat mir tiefe Selbsterkenntnisse gegeben, einen offenen Herz Raum und ein wieder an kommen bei mir selbst. Meine tiefste Erkenntnis war, die wunderbare Herzöffnung und auch die Verletzlichkeit, die durch diese Offenheit möglich ist. Mich berührt immer wieder diese Tiefe, die so schnell erreicht werden kann, mit komplett neuen Menschen, wenn eine getragene Bewusstheit im Raum ist. Das Praktizieren des Manifesto  trägt sein übriges dazu bei. Ich freue mich, diesen Spirit der Göttin weiter zu tragen. Ein tiefes herzliches Dankeschön ans ganze Team. www.bewusst-gesundbleiben.de


Seminarleitung: Yashodhara van Vilsteren, Temple Training Teacher

Datum: 14.-18. Januar 2019 ~ Montag: 14.00 – Freitag: 12:00

Ort: Bildungshaus Sankt Martin, Klosterhof 8, 82347 Bernried

Preis: 650 €

Frühbucherpreis: 550 € (Anmeldung & Bezahlung bis 01.11.2018)

Preis für Unterkunft und Verpflegung: 69,00 € Doppelz. oder 81,00 € Einzelz. /Tag.

Anmeldung: hier